Da sind wir schon im August dieses Jahres angekommen und die Brombeer-Saison hat begonnen. Brombeeren müsst ihr gar nicht unbedingt kaufen, denn insbesondere an Waldlichtungen wird man schnell fündig. Also, packt eure Dosen ein und ab in den Wald Brombeeren pflücken! Auf dem Blog wird es drei leckere Brombeer-Rezepte geben. Heute gibt es erst einmal den Klassiker: Brombeer-Marmelade, aber unglaublich lecker, einfach und vegan!

Brombeeren – lecker und gesund

Wenn ihr Brombeeren frisch pflückt, solltet ihr diese am Besten nach der Reinigung sofort essen oder weiterverarbeiten. Denn frisch halten sich die leckeren Beeren nur 1 bis 2 Tage. Auch beim Abwaschen eher vorsichtiger vorgehen und nicht lange im Wasser liegen lassen. Denn so landen Nährstoffe unnötig im Reinigungswasser.

Schon gewusst? Brombeeren enthalten Caroline und schützen unseren Körper vor freien Radikalen. Das Risiko von Darm-, Leber- oder Lungenkrebs kann verringert werden.

Anleitung Brombeer-Marmelade (für 2 Marmeladen-Gläser)

Zutaten

  • 550g Brombeeren
  • 200g Gelierzucker aus Rohrohrzucker
  • 1 EL Zitronensaft

Schritte

  1. Die Brombeeren waschen und im Topf pürieren.
  2. Die Gläser mit kochendem Wasser oder im Backofen (bei 140° C) sterilisieren.
  3. Gelierzucker zu der Beeren-Masse dazugeben und die Masse unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten köcheln lassen.
  4. 1 EL Zitronensaft dazumischen und noch 1 Minute weiter köcheln lassen.
  5. Die Masse ganz kurz abkühlen lassen und in die heißen Gläser einfüllen.
  6. Mit dem Deckel verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen.
  7. Abkühlen lassen und genießen.