Wir kennen sie in rot. Doch die Schale ist eigentlich braun. Sie sind gesund und vielfältig. Die Rede ist hier von Roten Linsen. Sie werden geschält verkauft, sodass der farbenprächtige Kern übrig bleibt. Rote Linsen sind in der indischen Küche – und überhaupt in orientalischen Gerichten – das A und O. Sie haben einen aromatisch-nussigen Geschmack, sind aber trotzdem noch süßer als beispielsweise braune oder weiße Linsen.

Rote Linsen und ihre Vorteile

Rote Linsen haben viele Vorteile und sind durch ihren Eiweißgehalt besonders interessant für Vegetarier und Veganer. Auf 100 Gramm besitzen rote Linsen über 25 Gramm hochwertiges Pflanzeneiweiß. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für körperlich wenig aktive Menschen 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht/Tag einzunehmen. Das sind 48 Gramm Eiweiß/Tag für einen Menschen, der 60 Kilogramm wiegt. Bei unserem Rote Linsen-Dal mit Curry kommen wir pro Person auf über 22 g Eiweiß, also fast die Hälfte des Tagesbedarfs!

Doch der hohe Eiweißgehalt ist nicht der einzige Vorteil von roten Linsen. Sie eignen sich auch perfekt für die Zubereitung von Bratlingen, Suppen oder Puffer. Weiterer Vorteil ist definitiv die geringe Kochzeit, die uns einige Stromkosten sparen lässt. Da Linsen auch nicht teuer sind und man wirklich viel daraus kochen kann, freut sich zuletzt auch nochmal hier unser Geldbeutel.

Indian-Food-Rote-Linsen-Vegan

Anleitung Rote Linsen-Dal (2 Personen)

Zutaten:

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 170 g rote Linsen
  • 160 g passierte Tomaten
  • 500 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • Als Beilage: 160 g Reis

Schritte:

  1. Rote Linsen und den Reis waschen bis das Wasser klar ist.
  2. Knoblauchzehen und Zwiebeln klein schneiden und mit dem Kokosöl kurz anbraten.
  3. Rote Linsen hinzufügen und mit etwas Wasser abschrecken.
  4. Die Linsen nehmen das Wasser auf, daher nach und nach die 500 ml Wasser hinzufügen.
  5. Linsen kochen lassen.
  6. Bitte immer fleißig umrühren!
  7. Sobald das Wasser für die Linsen komplett aufgebraucht wurde, die passierten Tomaten unterrühren.
  8. Auf eine kleinere Temperatur stellen.
  9. Den Reis mit ausreichend Wasser in einem separaten Topf aufstellen.
  10. Rote Linsen mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika würzen. Lieber erst weniger würzen und sich herantasten.
  11. Rote Linsen-Dal etwas abkühlen lassen bzw. durchziehen lassen.
  12. Reis absieben und mit dem Rote Linsen-Dal genießen.

Tipp: Sollte das Dal zu flüssig sein (Bsp. zu viel Wasser), dann einfach ein Weißbrot eintunken. Das Weißbrot saugt die Flüssigkeit auf.

Das Rote Linsen-Dal ist eine vollständige, ausgewogene Mahlzeit und kann auch anstatt Reis mit Kartoffeln oder nur Brot serviert werden.