Kartoffelsalat mit Essig oder Mayonnaise? Nee, heute kommt etwas anderes auf den Tisch. Der Kartoffelsalat mit Rucola, Tomaten und Bohnen hat unser Herz erobert. Das Leinöl als Dressing schmeckt nicht nur perfekt zu der Kartoffel, sondern ist auch noch gesund – wie alles andere beim heutigen Rezept.

Kartoffelsalat

Rucola

Rucola, auch als Rauke bekannt, wird gerne als Salatpflanze angebaut und hat einen bitteren Geschmack. Nach dem Kauf von Rucola sollte man diesen schnell verzehren, da sich die Blätter nicht so lange halten. Nichtsdestotrotz hat Rucola viele positive Eigenschaften. So wirkt er verdauungsfördernd, harntreibend und hat eine positive Wirkung auf die Schilddrüse. Dies liegt an dem hohen Jodgehalt von Rucola.

Trotz der positiven Wirkungen sollte Rucola in Maßen und nicht Massen verzehrt werden. Rucola enthält nämlich viel Nitrat. Nitrat sind Stickstoffverbindungen und werden – neben dem natürlichen Vorkommen – nochmals durch das Düngen auf die Felder gebracht. Die Weltgesundheitsorganisation hat ausgerechnet, dass bei einem 60 kg schweren Menschen bis zu 220 mg Nitrat/Tag in Ordnung sind. Das sind ungefähr 30 g pro Person/Tag.

Das folgende Rezept wird zwar mit 50 g Rucola zubereitet, reicht aber auch für 2 – 3 Personen.

Anleitung Kartoffelsalat mit Rucola, Tomaten und Bohnen (2 Personen)

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln
  • 200 g Rispentomaten
  • 100 g Bohnen
  • 50 g Rucola
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 TL Leinsamen
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. Oliven

Schritte

  1. Die Kartoffeln schälen und vierteln. Bei zu großen Kartoffeln einfach noch einmal halbieren. Anschließend im Wasser kochen.
  2. Die Enden der Bohnen abschneiden. Bohnen in einem flachen Topf (oder Pfanne) mit etwas Wasser und Salz wenige Minuten köcheln lassen.
  3. Rispentomaten mit 1 TL Kokosöl andünsten. (Es können aber auch frische Tomaten verwendet werden.)
  4. Sobald die Kartoffeln und Bohnen fertig sind, beides vom Herd nehmen, abtropfen lassen und zur Seite stellen.
  5. Ebenfalls die Rispentomaten zur Seite stellen und alles abkühlen lassen.
  6. Den Rucola waschen und in eine große Schüssel geben. Die abgekühlten Kartoffeln, Bohnen und Tomaten hinzufügen und vorsichtig untermischen.
  7. 2 TL Leinsamen mit Salz und Pfeffer als Dressing hinzugeben.
  8. Bei Wunsch noch ein paar Oliven in den Salat geben.

Kartoffelsalat

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann probier doch mal unser Rote Linsen-Dal oder Kumpir mit Gemüse aus!