Unsere Haut ist unser größtes Organ und wird ständig Belastungen ausgesetzt. Besonders in der Winterzeit wird die Haut plötzlich trockener und braucht mehr Pflege als sonst. Spannungsgefühle, Rötungen oder sogar Juckreiz können auftreten. Damit eure Haut gut durch die kalte Jahreszeit kommt, verraten wir 10 Tipps für schöne Haut. 

Zieh Handschuhe an

Nicht immer sehen Handschuhe cool aus? Nicht immer passen sie zum Outfit? Tragen sollten wir sie aber trotzdem, denn Handschuhe wärmen unsere Hände und lassen unsere Hände nicht so schnell austrocknen. Bei zu intensiver Kälte kann die Hautoberfläche auch gerne mal ohne Handschuhe aufreißen.

Creme dich ausreichend ein

Bei kalten Temperaturen drosseln die Talgdrüsen ihre Produktion. Ab -8 °C stellen die Talgdrüsen sogar ihre Produktion ganz ein. Jetzt müssen wir die Haut von außen unterstützen. Creme dich im Gesicht ausreichend ein, morgens nach der Reinigung und abends vor dem Schlafen gehen ist ein Muss. Trockene Hände können auch auf der Arbeit oder unterwegs eingecremt werden.

Für ein zartes und frisches Hautbild findet ihr bei der Naturkosmetik-Marke Antipodes verschiedene Produkte, die frei von synthetischen Füllern oder Silikonen sind und keine künstlichen Farb- und Duftstoffe enthalten.

Egal ob trockene, normale oder sensible Haut, Antipodes pflegt eure Haut individuell mit pflanzlichen Wirkstoffen. Die Pflegeprodukte von Antipodes sowie weitere tolle Naturkosmetik-Marken findet ihr bei najoba – dem Online-Shop für Naturkosmetik, Eco-Fashion & Green Lifestyle.

Naturkosmetik - Tipps für die Haut im Winter

Hautpflege im Winter Tipps

Vergiss nicht die Sonnencreme

Durch äußere Faktoren, wie die UV-Strahlung, kann das Erscheinungsbild der Haut schlechter werden und es bilden sich schneller Falten. Deswegen: Auch bei sonnigem Winterwetter den Sonnenschutz nicht vergessen! Die Lippen können mit einem Lippenpflegestift eingecremt werden.

Verwende milde Peelings

Peelings sind an sich eine gute Sache – wenn man es nicht übertreibt. Peelings lösen abgestorbene Hautzellen aus der obersten Hautschicht und fördern die Durchblutung. Allerdings sollten wir insbesondere im Winter sanft zu unserem Gesicht sein und eher zu milden Peelings greifen. Die Haut ist meistens schon durch die kalte Luft gereizt, sodass wir sie mit groben Peelings nicht noch mehr reizen sollten.

Das sanfte Peeling von Antipodes befreit die Haut von überflüssigem Ballast. Jojoba-Kügelchen und Avocado-Öl entfernen abgestorbene Hautpartikel und reinigen dadurch die Hautoberfläche. Die beinhalteten ätherischen Öle von Sandelholz, Orange und Tonkabohne beruhigen die Haut.

Hauttipps für den Winter

Verwende feuchtigkeitsspendende Masken

Nach dem milden Peeling kann es trotzdem vorkommen, dass die Haut etwas spannt und trocken ist. Deswegen freut sich die Haut nach dem Peeling auf eine feuchtigkeitsspendende Maske, die Wunder wirken kann.

Verwende ein feuchtigkeitsspendendes Make-Up

Im Winter sollten insbesondere Frauen, die mit trockener Haut zu kämpfen haben, zu einem feuchtigkeitsspendenden Make-Up greifen. Verwendet lieber cremiges Make-Up-Mousse oder Flüssig-Make-Up. Sie enthalten viel Feuchtigkeit und haben durch die cremige Konsistenz eine zusätzliche Pflege-Komponente.

Ernähr dich gesund und ausgewogen

Eine gesunde Ernährung ist genauso wichtig wie die Pflege von außen. Iss viel Obst und Gemüse, verzichte auf Fast Food und koche immer mit frischen Zutaten.

Für eine gesunde Ernährung sollten wir Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß zu uns nehmen. Besonders das Eiweiß spielt eine größere Rolle für unsere Haut. Eiweiß sorgt für den Aufbau und Erhalt von Haut, Haaren und Nägeln. Einer der besten Eiweißlieferanten sind Linsen. Probiert gerne mal unser Rote Linsen-Dal mit Curry aus. Die Eiweißquelle schlecht hin!

Trinke reichlich Wasser

Neben einer gesunden Ernährung sollten wir auch an eine ausreichende Wasserzufuhr denken. Wer täglich 1,5 Liter Wasser trinkt, fördert die Vitalität seiner Haut, die dank des Wassers besser durchblutet wird und mit mehr Sauerstoff versorgt wird. Die erhöhte Stoffwechselaktivität unterstützt dabei die Schutz- und Abwehrfunktion der Haut. Ein frischeres Aussehen der Haut macht sich langfristig durch den Vitalisierungseffekt bemerkbar.

Vermeide zu viele heiße Bäder

Draußen ist es kalt und wir freuen uns auf ein schönes heißes Bad zuhause. Wir wollen uns eigentlich nur ein bisschen aufwärmen und dabei entspannen. Der Haut wird allerdings etwas Anderes signalisiert. Durch zu viel Wärme – das betrifft auch eine heiße Dusche! – gibt unsere Haut Feuchtigkeit ab. Das Ergebnis: trockene Haut, die wir eigentlich vermeiden wollen.

Sei sportlich unterwegs

Sport macht schöne Haut! Insbesondere, wenn ihr draußen trainiert. Denn frische Luft intensiviert die Durchblutung und versorgt die Haut mit frischem Sauerstoff. Dadurch erneuern sich die Hautzellen öfter und schneller, was einen verjüngenden Hauteffekt mit sich bringt.


Passend zu unseren Tipps für die Haut im Winter, verlosen wir an euch in Kooperation mit najoba.de ein Beauty-Set von Antipodes!

  1. Kommentiert diesen Beitrag mit gültigem Namen und einer aktuellen E-Mail-Adresse und teilt uns mit, wie ihr eure Haut am besten im Winter schützt.
  2. Folgt ihr uns schon auf Facebook und Instagram? Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten! 🙂

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeschluss ist der 30.12.2017 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird neu ausgelost. Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis der Eltern. Der Wohnsitz muss in Deutschland liegen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.

Das Beauty-Set wurde uns freundlicherweise für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt.