Wir kriegen einfach nicht genug von Herausforderungen. Neben der Challenge #40tageplastikfrei starten wir heute direkt eine neue Challenge. Diesmal aber im Modebereich, wobei man natürlich auch im Modebereich auf Plastik verzichten könnte. Aber darum geht es heute nicht. Wir gehen die 10×10 Challenge an. Wie genau die abläuft und was man beachten muss, verraten wir jetzt.

10x10 Challenge Fashion Minimalismus

Die 10×10 Challenge

Zusammen mit Sylvie von miss-interpreted, Cordula von Fair Rückt Vor und Anna von Annanikabu starten wir heute die 10×10 Challenge, bei der wir 10 Tage lang nur 10 Kleidungsstücke tragen und diese als ein vollständiges Outfit kombinieren. Tägliche Einblicke bekommt ihr auf unseren Instagram-Accounts.

Die 10×10 Challenge erinnert etwas an die 15×30 Challenge, bei der 15 Kleidungsstücke für 30 Tage ausgewählt und getragen wurden.

Klamotten-Challenge-10x10-10 Teile Winter

Vorstellung der teilnehmenden Blogger:

 

Sylvie bloggt seit Juli 2016 auf miss-interpreted.de über Nachhaltigkeit, Minimalismus, Kuschelpullis und Avocados. Sie hat ein Faible für Skandinavien und ist absolute #catmum.

 

 

 
Auf FAIR RÜCKT VOR schreibt Cordula über Fair Fashion, DIY Fashion und Conscious Consumerism. Sie zeigt, dass Secondhand/Vintage und Selbstgenähtes tolle Alternativen zu (Neu-)Gekauftem sind.

 

 

 

 

 

Anna nimmt Euch auf ihrem Blog Annanikabu – voller Lebensfreude durch ihren kreativen Alltag und Reisen durch Deutschland mit. Dazu möchte sie zeigen, dass ein nachhaltiger Lebensstil alles andere als langweilig und öko ist.

 

 

 


Wir sind natürlich nicht die Gründer oder die ersten dieser Challenge. Weitere Blogger wie Lisa von at least haben sich schon an die Challenge gewagt und diese grandios gemeistert.

Regeln

  • 10 verschiedene Kleidungsstücke auswählen. Mit Kleidungsstücke ist gemeint: Jacken, Hosen, Oberteile, Schuhe.
    • Nicht mitgezählt werden: Unterwäsche, Accessoires, Taschen etc.
  • Outfits mit den 10 Kleidungsstücken willkürlich zusammen stellen. Soweit natürlich die Teile gut zusammen passen.
    • Kleiner Tipp: Mithilfe einer Capsule Wardrobe könnt ihr eine Vielzahl von Outfits zusammen stellen, da alle Kleidungsstücke untereinander kombinierbar sind.
  • Outfits mit den 10 ausgesuchten Kleidungsstücken 10 Tage lang tragen.

Ziel der 10×10 Challenge

Eines der Ziele der 10×10 Challenge ist es die Vorteile einer minimalistischen Garderobe zu erkennen. 10 Kleidungsstücke sind für manche nicht viel, aber trotzdem kann die Challenge den Gedanken anregen, dass wir eigentlich gar nicht so viel im Kleiderschrank brauchen. Denn auch 10 Teile können ziemlich vielfältig sein. Glaubt ihr nicht? Wir werden es im Endresultat sehen.

Ein weiterer Punkt ist die bessere Stilfindung. Durch die bewusste Auswahl von 10 Kleidungsstücken greift man zu absoluten Lieblingen, die nicht nur gut kombinierbar sind, sondern in den man sich auch wohl fühlt.

10x10 Challenge, Minimalismus im Kleiderschrank, 10 Teile, 10 Tage, 10 Outfits

Auswahl der Kleidung

Als kleine Inspiration haben wir Euch noch eine Collage zusammengestellt, bei der gezeigt wird, was man in den 10 Tagen tragen könnte. Da die kommenden Tagen noch recht frisch sind, wurde noch eine Jacke für den Winter ausgewählt.

(Enthält Affiliate-Links)

Und weil es schon fast das Merkmal von unseren Capsule Wardrobe Challenges ist: Wie viele Outfitkombinationen sind möglich? Wir rechnen zusammen.

Kombinationsmöglichkeiten T-Shirt + Hose + Schuhe + (Jacke) + (Blazer)

2 T-Shirts x 2 Hosen x 2 Schuhpaare = 8 Outfitkombinationen

mit Blazer: 16 Outfitkombinationen

mit Blazer und Jacke: 32 Outfitkombinationen

Kombinationsmöglichkeiten Pullover/Bluse + Hose + Schuhe + (Jacke)

2 Pullover/Blazer x 2 Hosen x 2 Schuhpaare = 8 Outfitkombinationen

mit Jacke: 16 Outfitkombinationen

Wir zählen also insgesamt 48 Kombinationsmöglichkeiten (32 von oben + 16 von unten), die vielleicht nicht die Entscheidung leichter machen, aber beweisen, dass auch 10 Kleidungsstücke schon ziemlich vielfältig sein können.

Wichtig ist, dass ihr Spaß an der Challenge und der Mode habt und vielleicht noch andere animieren könnt, an solchen Challenges teilzunehmen!

PS: Wenn ihr euch für eine Capsule Wardrobe entscheidet, hilft Pinterest ungemein! Erstelle eine Pinnwand mit Outfits oder Teilen, die gefallen und die gut kombinierbar sind. So erkennt man schnell, in welche Richtung der Stil und die Farbauswahl der Kleidungsstücke geht.