Werbung – der Beitrag enthält Testprodukte | Dieses Jahr schenkt uns der Sommer unfassbar viele Sonnenstunden, die wir unbedingt ausnutzen sollten. Wie wäre es mit einem Picknick im Park oder am See? Allerdings fällt bei so einem Picknick gerne auch mal eine Menge (Plastik-)Müll an. Daher haben wir heute einen passenden Beitrag für ein Zero Waste Picknick für Euch vorbereitet.

Minimal-Waste-Minimalismus-Leben-Equipment-Alltag

Das Zero Waste Picknick – Ideen und Inspirationen

Das Zero Waste Picknick. Klingt im ersten Moment viel schwieriger als es eigentlich ist. Welche Lebensmittel oder Gerichte eignen sich für so ein Zero Waste Picknick eigentlich? Und welches Equipment nimmt man am besten mit? Die Antworten bekommt ihr jetzt.

Geeignete Lebensmittel und Gerichte für ein Zero Waste Picknick

Finger Food ist für Picknicke sehr praktisch, da kein Besteck und auch kein Teller benötigt wird. Die Liste an Ideen für Finger Food ist lang. Von Sandwiches über kleine Häppchen, Wraps, Teigtaschen, Falafel bis zu Gemüsesticks ist für jeden etwas dabei. Passende Soßen oder Dips sind schnell gemacht und peppen das Finger Food noch einmal auf. Die Soßen können natürlich auch als Aufstrich für mitgebrachte Brote oder Brötchen zum Einsatz kommen.

Obst und Gemüse geht immer und bekommt man auch sehr gut verpackungsfrei. Der Sommer bietet eine Bandbreite an Obst an, daher wird auch hier jeder das Passende finden. Wer keine Zeit hat und spontan das Obst und Gemüse auf dem Weg zum Picknick kauft, sollte auf Bio-Qualität achten, denn konventionelle Lebensmittel sollten immer gründlichst abgewaschen werden.

Wer etwas mehr Zeit hat, kann noch leckere Salate zubereiten. Couscous, Bulgur, aber auch Reis und Nudeln eignen sich perfekt für Sommer-Salate. Die Lebensmittel findet ihr in so gut wie jedem Unverpackt-Laden. Seid auch mal kreativ und mischt herzhaft mit süß. Auch wir haben auch schon an einen leckeren Sommer-Salat mit Grapefruit und Ananas getraut. Super lecker! Zum drüberstreuen können Nüsse verwendet werden, die aber auch als kleinen Snack mitgenommen werden können.

Zero-waste-plastikfrei-leben-blogger-deutschland

Verpackungsfrei-leben-minimalismus-zero-waste

Zero Waste Equipment

Alles fertig zubereitet? Perfekt, dann einpacken und los! Welches Equipment sich am besten eignet, verraten wir jetzt. PS: Ihr müsst jetzt nicht all Eure noch guten anderen Behälter in den Müll schmeißen und die folgenden kaufen. Die Empfehlungen sind Ideen für die Zukunft und eine tolle nachhaltige Alternative zu einem Neukauf von Behältern aus Plastik.

  • Boxen und Dosen aus Edelstahl (z.B. von ECO Brotbox)
  • Weckgläser oder Mason Jars
  • Strohhalm aus Glas/Edelstahl
  • Trinkflasche aus Glas/Edelstahl
  • eigenes Besteck
  • eigene Teller
  • eigenes Glas
  • Stoffserviette/Küchentuch

Behälter und Dosen aus Edelstahl eignen sich natürlich nicht nur gut für ein Zero Waste Picknick, sondern können auch für den ganz normalen Alltag verwendet werden. Edelstahl hat gleich mehrere Vorteile. Durch die hohe Korrosionsbeständigkeit rostet Edelstahl nicht und hat dadurch eine lange Lebensdauer. Ebenfalls hat Edelstahl – im Gegensatz zu Plastik – eine hervorragend hygienische Eigenschaft. Dreimal dürft ihr raten, wieso ihr vor allem in Krankenhäusern oder in Gastronomie-Küchen viel Edelstahl zu sehen bekommt. Zu guter letzt möchten wir noch darauf hinweisen, dass Edelstahl umweltfreundlich ist und auch optisch einiges her macht.

Mehr Inspirationen für Zero Waste im Alltag gefällig? In unserem Beitrag Weniger Müll im Alltag findet ihr 10 nachhaltige Produkte, die Euch helfen verpackungsfrei den Alltag zu meistern.

EcoBrotbox-Verpackungsfrei-Blogger-nachhaltig

Zero Waste Picknick: plastikfrei den Sommer genießen

Die Dosen aus Edelstahl wurden uns freundlicherweise für den Blogbeitrag zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*