Die kleine, aber feine Capsule Wardrobe für den Herbst ist einsatzbereit: 15 Teile – 15 Outfits. Natürlich sind sehr viel mehr Outfits möglich, aber ich möchte in diesem Beitrag beweisen, dass auch schon 15 Teile vielfältig kombiniert werden können. Und hoffentlich fragen sich nach dem Beitrag wieder einige, wieso wir so viele Kleidungsstücke besitzen. Brauchen wir wirklich so viel?

Nachdem ihr Einblick in meinen minimalistischen Kleiderschrank erhalten habt, habe ich für den Herbst 15 Kleidungsstücke rausgesucht, die ich unterschiedlich kombiniere. Da mein Kleiderschrank sowieso nicht viele Kleidungsstücke beinhaltet, war die Auswahl der 15 Teile für mich eher leicht.

Wer sich sogar nur an 10 Teile traut, kann gerne mal die 10×10 Challenge ausprobieren. Meine Auswahl an Kleidungsstücken für die 10×10 Challenge sowie die Regeln der Challenge könnt ihr diesem Beitrag entnehmen.

Capsule Wardrobe Herbst – 15 Kleidungsstücke

Nun kurz und knackig zu der Auswahl der Capsule Wardrobe für den Herbst. Die 15 Kleidungsstücke beinhalten insgesamt 6 Oberteile, 3 Jacken bestehend aus Blazer, Cardigan und Regenjacke, 3 Hosen, 1 Kleid und 2 Schuhpaaren.

  • 3x T-Shirt (schwarz, beige, weiß)
  • 1x Bluse weiß
  • 2x Pullover (schwarz, dunkelgrün)
  • 1x Strick-Cardigan
  • 1x Blazer schwarz
  • 2x Jeans (schwarz, blau)
  • 1x Bundfaltenhose
  • 1x Kleid
  • 2x Schuhe (weiß, schwarz)
  • 1x Regenjacke

Kombinationsmöglichkeiten für Oberteile + Hose + Schuhpaar:

6 Oberteile x 3 Hosen x 2 Schuhpaare = 36 Möglichkeiten 

ohne oder mit Blazer/Cardigan: 36 x 2 = 72 Möglichkeiten

Regenjacke: 72 x 2 = 144 Möglichkeiten

Kombinationsmöglichkeiten für das Kleid:

1 Kleid x 2 Schuhpaare = 2 Möglichkeiten

mit Blazer/Cardigan: 2 x 2 = 4 Möglichkeiten

Hättet ihr gedacht, dass sich mit der Auswahl von 15 Kleidungsstücken insgesamt über 140 Kombinationsmöglichkeiten ergeben?

Damit die 15 einzelnen Outfits nicht durcheinander geraten bzw. hier einfach schlagartig veröffentlicht werden, unterteile ich sie zunächst einmal in meine drei liebsten Basicteile. Jedes dieser Basicteile wurde dreimal anders kombiniert, sodass ihr schon hier sehen könnt, wie vielfältig ein einzelnes Teil kombiniert werden kann.

PS: Die Regenjacke wurde bei den Outfits weggelassen, damit sie die unteren Teile nicht zu sehr überdeckt. Letztendlich ist es ja spannender die einzelnen Kombinationen zu sehen.

Das weiße T-Shirt

Das weiße T-Shirt ist meiner Meinung nach ein Must-Have für jeden Kleiderschrank. Das Basicteil passt zu allem und kann vielseitig kombiniert werden. Ob nun unter einem Cardigan, Blazer oder Kleid: Es passt immer. Durch meine herbstliche Auswahl trifft die weiße Farbe eher auf dunklere Farbtöne. Das muss aber nicht immer sein. Das weiße T-Shirt sieht auch mit einem hellen Trenchcoat hervorragend aus.

Die weiße Bluse

Die weiße Bluse ist etwas oversized geschnitten und eigentlich sogar noch eine Nummer zu groß. Wenn es draußen zu kühl oder nass ist, wird das Outfit mit der Bluse nur noch mit der Regenjacke ergänzt. Ein Blazer oder Cardigan wird nicht mehr über die Bluse gezogen, da sie durch den Oversized-Schnitt zu unbequem wird. Über lockere Kleidungsstücke trage ich daher keine engeren Kleidungsstücke. Sieht auch nur bedingt gut aus.

Capsule Wardrobe: The OGNC Blog

Das schwarze T-Shirt

Das schwarze T-Shirt ist das dritte Basicteil, was zu allem passt und unfassbar vielfältig kombiniert werden kann. Insbesondere komplett schwarze Looks trage ich sehr gerne, da sie meiner Meinung nach elegant und schick wirken. Da ich aber nicht immer ganzheitliche schwarze Outfits präsentieren möchte, habe ich das schwarze T-Shirt ausnahmsweise mal nicht mit einer schwarzen Jeans kombiniert. Hier hätten wir daher noch ein weiteres, fehlendes Outfit gefunden. Ihr seht: 15 Kleidungsstücke können so wunderbar kombiniert werden – wenn die Farben untereinader gut harmonieren.

Capsule Wardrobe: The OGNC Blog

Zu guter Letzt bekommt ihr die restlichen 6 Outfits zu sehen. Die weiteren Oberteile (T-Shirt creme, Pullover schwarz und Pullover dunkelgrün) wurden jeweils zweimal angezogen und mit den verschiedenen Hosen kombiniert. Über die Pullover könnte eigentlich auch noch ein Blazer oder Cardigan angezogen werden. Diese Kombination ist allerdings eher etwas für kühlere Tage.

Capsule Wardrobe Herbst: 15 Teile - 15 Outfits

Das Lieblingsoutfit

Kurz und knackig zu meinem Lieblingsoutfit. Obwohl ich weiß, dass ich mich in allen Outfits genauso wohlfühle und alle gerne trage, muss ich zugeben, dass mir bei den Aufnahmen doch ein paar Outfits optisch besser gefallen haben. Auf den Aufnahmen haben mir insbesondere Outfit 9, 11, 14 und – ganz besonders – Outfit 15 gefallen. Outfit 15 ist ein Outfit, welches mir irgendwie noch “ganz neu” erschien. Mit “ganz neu” meine ich den Stil, den ich trage. Das Outfit erinnert mich etwas an das Outfit Don’t panic – nur in Farbe. Auch, wenn das Outfit mich zu 100% widerspiegelt, sehe ich mich noch in meiner klassischen Uniform: Jeans, T-Shirt, Blazer. Wie ich aber hier feststelle, sollte ich mich unbedingt von der tpischen Konstellation bestehend aus Jeans, Shirt und Blazer lösen.

Habt ihr ein Outfit, welches Euch besonders gut gefällt? Schreibt es gerne in die Kommentare!