Werbung – enthält kostenloses Testprodukt | Ein neues Fair Fashion Label ist am Start! Justine von Justine kept calm & went vegan und ihr Freund Alex haben das Label TOO COOL FOR CRUEL gegründet, das Kleidungsstücke mit verschiedenen Statements anbietet. Herzlichen Glückwunsch! Eines der Kleidungsstücke beschäftigt sich mit dem unnötigen Plastikmüll und macht mit dem Print No straw Please auf den unnötigen Müll der Einwegstrohhalme aufmerksam.

too-cool-for-cruel-t-shirts

No Straw Please

Laut der Umweltorganisation Seas at Risk werden allein in der EU jährlich etwa 36,4 Milliarden Strohhalme weggeschmissen. Für etwas mehr Dramatik noch einmal in ausgeschriebener Zahl: 36.400.000.000 Strohhalme. Pro Jahr. In der EU.

Entweder landen diese Strohhalme in Verbrennungsanlagen oder im schlimmsten Fall sogar in Flüssen und Ozeanen. Passiert letzteres können die kleinen Plastikteilchen als Nahrung verwechselt werden. Damit das nicht passiert, müssen wir auf nachhaltige Alternativen wie Strohhalmen aus Edelstahl oder Glas setzen!

Irgendwann wird sie schon noch kommen. Die Zeit, in der wir im Restaurant nicht darauf hinweisen müssen, dass das Getränk doch bitte ohne Strohhalm kommen soll. Irgendwann wird es eine Selbstverständlichkeit werden. Wann genau ist Ungewiss. Aber lieber früher als später. Denn was später kommt, weiß keiner..

Change the world

Das Fair Fashion Label TOO COOL FOR CRUEL deckt insgesamt sechs Bereiche ab, welche sie auf ihrer Website ansprechen. Die Themenbereiche Fair, Plastik, Vegan, Feminismus, Gleichberechtigung und Selbstliebe haben alle ein passendes Statement erhalten. Das Statement kannst du groß auf deiner Brust tragen. Mit welchem Statement du die Welt ein bisschen besser machen möchtest, bestimmst du.

Fair – Fast Fashion Kills

Plastik – No Straw Please

Vegan – Plantbased

Feminismus – Feminist

Gleichberechtigung – Fuck Racism

Selbstliebe – Selflover

Print-Shirt: No Straw Please - nachhaltig und fair

Fair_Fashion_Look_Autumn_The_OGNC

TOO COOL FOR CRUEL

Durch die sechs Themenbereiche wisst ihr schon einmal, welche Statements auf die Kleidungsstücke gedruckt werden. Selbstverständlich werden die Kleidungsstücke an sich auch fair und ökologisch produziert. Das Label TOO COOL FOR CRUEL verwendet keine tierischen Produkte oder weitere Kunststoffe für Verpackungen, Flyer oder innerhalb der einzelnen Teile. Alle Kleidungsstücke bestehen aus 100% Bio-Baumwolle.

Wer die Welt zu einem besseren Ort machen möchte und ein klares Statement setzen möchte, sollte unbedingt bei TOO COOL FOR CRUEL vorbeischauen. Das Versenden der Kleidungsstücke erfolgt CO2-neutral.

Fair Fashion Blogger Deutschland über Nachhaltigkeit

Das Statement-Shirt von TOO COOL FOR CRUEL wurde The OGNC kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Meinung wird dadurch selbstverständlich nicht beeinflusst.