Die 10×10 Challenge wurde gemeinsam mit Sylvie, Anna, Cordula und Sandra erfolgreich gemeistert. Im heutigen Beitrag seht ihr alle, die von mir getragenen Outfits und erhaltet ein paar Gedanken und Tipps für die Umsetzung der 10×10 Challenge.

10×10 Challenge

Mit nur 10 Kleidungsstücken 10 Tage lang auskommen. Geht das überhaupt? Wie die ganze Challenge funktioniert, könnt ihr in dem vorigen Beitrag zur 10×10 Challenge lesen. Das Ziel dabei ist es, mit weniger auszukommen und die Vorteile einer minimalistischen Garderobe zu erkennen. Ebenfalls kann die 10×10 Challenge bei der Stilfindung helfen. Durch die bewusste Auswahl von 10 Kleidungsstücken greift man zu absoluten Lieblingen, die nicht nur gut kombinierbar sind, sondern in den man sich auch wohl fühlt.

Capsule Wardrobe: 10x10 Challenge

Farbschema der Kleidungsstücke

Das Farbschema der Kleidungsstücke fiel wieder einmal nicht besonders aus. Mit den drei “Farben” schwarz, weiß und grau waren die 10 ausgewählten Kleidungsstücke zwar ziemlich farblos, dafür aber perfekt kombinierbar. Natürlich könnt ihr ein anderes Farbschema wählen. Vielleicht habt ihr Euch auch schon mit der Capsule Wardrobe auseinander gesetzt. Die Capsule Wardrobe begleitet Euch das ganze Jahr  – oder sogar Leben – über und spart Euch Zeit und Nerven, da die Teile miteinander sehr gut kombinierbar sind und ihr Euch sogar Fehlkäufe sparen könnt.

Eine Capsule Wardrobe ist eine minimalistische Auswahl eurer Lieblingskleidungsstücken, die alle miteinander kombinierbar sind. Eine bestimmte Anzahl der Auswahl gibt es nicht. Letztendlich solltet ihr selbst entscheiden, in welcher Zahl ihr euch bewegt. Minimalisten kommen super mit 15 Kleidungsstücken klar, andere brauchen um die 40. Sunray von The Organized Cardigan hat einen Capsule Wardrobe Planner zur Verfügung gestellt und hilft dabei, wie ihr eure minimalistische Garderobe erstellt.
Wenn ihr euch für eine Capsule Wardrobe entscheidet, hilft Pinterest ungemein! Erstelle eine Pinnwand mit Outfits oder Teilen, die gefallen und die gut kombinierbar sind. So erkennt man schnell, in welche Richtung der Stil und die Farbauswahl der Kleidungsstücke geht.

10x10 Challenge

Stilfindung durch die 10×10 Challenge

Trotz der eigentlichen großen Vielfältigkeit der Challenge, sehen die Outfits oben alle sehr ähnlich aus. Negativ? Auf gar keinen Fall. Denn damit ist bestätigt: Ich habe meinen Stil gefunden. Die ausgewählten (Lieblings-)Kleidungsstücke sind alle untereinander kombinierbar und spiegeln perfekt meinen Stil wider.

Den eigenen Stil zu finden, ist bei der großen Auswahl der heutigen Kleidungsstücke, Schnitte, Farben, Stoffe und Trends gar nicht mal so einfach. Bei meinen Outfits erkennt ihr, dass sich viele Basics in meinem Kleiderschrank befinden. Ohne Prints und Muster fühle ich mich am wohlsten und muss mir keine Gedanken machen, ob die Kleidungsstücke kombinierbar sind.

Lieblingslook der 10×10 Challenge

Wow. Die wahrscheinlich schwerste, aber ehrlichste Antwort lautet: Es gibt keinen Lieblingslook. Wieso? Weil ich durch die oben genannte Stilfindung alle Looks unglaublich gerne mag und sie mich alle widerspiegeln. Ich liebe alle Teile, alle Outfits und bin unglaublich überrascht, aber auch glücklich, dass ich zu 100% meinen Stil gefunden habe.

Vielleicht habt ihr einen Lieblingslook gefunden? Verratet ihn mir gerne in den Kommentaren!

Waschen in der 10×10 Challenge

Bei einem 2 Personen-Haushalt sollte das Wäschewaschen mit nur 10 Kleidungsstücken kein Problem sein. Bei doppelter Menge sind das ungefähr 20 Kleidungsstücke und mit den restlichen Teilen, wie Unterwäsche oder Socken ist die Waschmaschine schnell gefüllt.

Wenn ihr bei der Auswahl der Kleidungsstücke zu vier Oberteilen greift und jedes Oberteil nur zwei Mal tragt, habt ihr schon für acht Tage ausgesorgt. Anhand der Collage mit den getragenen Outfits erkennt ihr, dass die weiße Bluse auch drei Mal getragen wurde. Sie musste in der Zeit nicht gewaschen werden und hat auch nicht gestunken. 😉

Manchmal schmeißen wir unsere Kleidung viel zu schnell in die Waschmaschine, obwohl ein einfaches Lüften der Kleidungsstücke schon Wunder bewirken kann.

Klamotten-Challenge, 10x10 Challenge, 10 Teile für Winter

Vor- und Nachteile der 10×10 Challenge

Natürlich gibt es auch gewisse Vor- und Nachteile bei der 10×10 Challenge, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Vorteile:

  • kurzer Zeitraum zum Ausprobieren
  • bessere Stilfindung
  • schnelle Zusammenstellung der Outfits
  • Vielfalt von wenigen Kleidungsstücken erkennen

Nachteile:

  • wetterabhängig
  • bei einer Person im Haushalt wird die Waschmaschine nicht voll

Anhand der Vor- und Nachteile könnt ihr selbst entscheiden, ob die 10×10 Challenge für Euch geeignet ist. Den negativen Punkt der Wetterabhängigkeit können wir leider sowieso nicht beeinflussen, daher solltet ihr einfach bei der Challenge schauen, wie die Wetterlage der kommenden Tage aussieht.

Wer Lust auf mehr hat, kann sich gerne auch mal an die 15×30 Challenge wagen. Bei der Challenge werden 15 Kleidungsstücke, also nur 5 Teile mehr, 30 Tage lang getragen.